Bio Pionier

Soja-Ragout mit selbstgemachten Spätzle

Soja-Ragout mit selbstgemachten Spätzle
Zutaten
Salz
1,25 Pfefferkörner
62,5 g Mehl Type 405
1/8 TL Paprikapulver
1/4 TL Speisestärke
1/2 Pimentkörner
62,5 ml Rotwein (alternativ Brühe)
1 Eier
1/4 EL Tomatenmark
1/4 Stange Sellerie
1/4 große Möhre
1/2 Zwiebeln
1/4 L Brühe
25 g grobe Soja-Schnetzel
1/4 Lorbeerblatt
Muskat
Die Groben Soja-Schnetzel mit 500 ml heißer Brühe nach Packungsanleitung zubereiten.... mehr
Zubereitung
  1. Die Groben Soja-Schnetzel mit 500 ml heißer Brühe nach Packungsanleitung zubereiten. Zwiebel, Möhre und Sellerie klein würfeln. Die Schnetzel in reichlich Olivenöl anbraten. Zur Seite stellen und das Gemüse ebenfalls anbraten.
  2. Nun die Schnetzel wieder  hinzufügen, Tomatenmark dazugeben und kurz mit rösten. Mit dem Rotwein und den  restlichen 500 ml Brühe ablöschen.  Lorbeerblatt, Pfeffer- und Pimentkörner in einem Gewürzei oder Säckchen in das Ragout hängen. Alternativ gemahlene Gewürze hinzufügen. Etwa 45 Min. köcheln lassen. Speisestärke in etwas kaltem Wasser verrühren und das Ragout damit binden. Zuletzt mit Salz und Paprikapulver abschmecken.
  3. Für die Spätzle das Mehl in eine Schüssel sieben, Eier hinzufügen und alles mit einem Schneebesen verrühren. Mit etwas Salz und Muskat würzen. Der Teig hat die richtige Konsistenz wenn er zähflüssig vom Löffel tropft. Etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Nun den Teig durch von einem Spätzlebrett in kochendes, gesalzenes Wasser schaben. Alternativ durch ein Sieb mit größeren Löchern drücken. 2 Minuten kochen lassen  und mit einer Schöpfkelle die Spätzle entnehmen und  in kaltem Wasser abschrecken.
  5. In einer Pfanne die Spätzle in etwas Öl anbraten, eventuell mit Salz nochmal nachwürzen.
 

Unsere veganen Fans reichen anstatt Spätzle leckere Kartoffeln zum Ragout.

Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen!