Bio Pionier

Frucht-Nuss-Schnitten von Krautkopf

Frucht-Nuss-Schnitten von Krautkopf
Zutaten
50 g Walnüsse, gehackt
1/4 TL Meersalz
80 g Pflanzenmagarine
150 g Honig
1 Vanilleschote
80 g Haselnusskerne, gehackt
1/4 TL Zimt
80 g Mandeln, gestiftet
25 g Kokoschips
80 g Pflaumen, getrocknet
80 g Aprikosen, getrocknet
2 TL Wasser
1 Ei (Größe M)
75 g Weiche Magarine
1/2 TL Feines Meersalz
1 EL Kokosblütenzucker
1/2 TL Backpulver
225 g Dinkelvollkornmehl


Zubereitungszeit: 1:15 h Menge: 25x30cm Mehl, Backpulver, Zimt, Kokosblütenzucker und... mehr
Zubereitung
Zubereitungszeit: 1:15 h
Menge: 25x30cm
  1. Mehl, Backpulver, Zimt, Kokosblütenzucker und Salz vermischen. Mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Falls dieser zu bröselig ist, eventuell etwas Wasser hinzugeben.
  2. Teig in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf dünn ausrollen. Die Trockenfrüchte fein, die Kokoschips grob hacken und mit den Nüssen vermischen. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen.
  4. Das Vanillemark, Honig, Margarine und Meersalz unter Rühren in einem Topf erhitzen, bis sich alles aufgelöst hat.
  5. Die Honig Masse gleichmäßig unter die Frucht-Nuss Mischung rühren und noch warm auf dem Boden verteilen.
  6. Die Frucht-NussSchnitten auf unterer Schiene ca. 20 Minuten backen, danach auf einem Rost komplett abkühlen lassen (am besten über Nacht).
  7. Dann in kleine Rechtecke schneiden. 
Guten Appetit!

Info: Das Rezept haben Susann & Yannic für ihren wundervollen Blog "Krautkopf" kreiert. Die Frucht-Nuss-Schnitten waren Teil einer kleinen Tauschaktion von selbstgemachten Köstlichkeiten: "Tausche Apfel gegen Birne". Blogleser haben ihre selbstgebackenen und -gekochten Kreationen den beiden zugesendet und dafür ein schönes Paket mit unter anderem den leckeren Frucht-Nuss-Schnitten bekommen: http://www.kraut-kopf.de/tausche-apfel-gegen-birne/ .
Für ihren Blog "Krautkopf" kochen und backen die beiden Berliner vegetarische, vegane, bodenständige, naturverbundene und liebevolle Rezepte für Leib, Seele und für's Auge! Vorallem die Inszenierung und Ablichtung der Gerichte lässt jedes Food- und Design-Liebhaber-Herz höher schlagen! Unbedingt einmal rein schauen: http://www.kraut-kopf.de/