Bio Pionier

Bäumchen mit Beeren-Kompott von Volker Mehl

Bäumchen mit Beeren-Kompott von Volker Mehl
Zutaten
50 g Mehl
2 EL, 80 g Rohrohrzucker
1 EL Butter
2 TL Zerstoßener rosa Pfeffer
200 ml Rotwein
4 Eier
1 Zweig Rosmarin
200 g Beeren
1 Limette
150 g Pistazien
100 g Weiße Kuvertüre
1 Prise Natron
2 EL Stärke
100 g Mandelkerne, gemahlen
4 EL Warmes Wasser
Für 12 Stück :   Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Aus Backpapier 12... mehr
Zubereitung
Für 12 Stück:
 
  1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Aus Backpapier 12 Kreise im Durchmesser von einem Tassen Untersetzer ausschneiden. Vom Rand Richtung Mitte einschneiden, zu einem Kegel formen und mit einer Büroklammer befestigen, die Kegel nach unten in eine Tasse stellen.
  3. Die Eier trennen, die Eiweiße mit etwas Salz steif schlagen, die Eigelbe mit dem Wasser und den Rohrohrzucker schaumig rühren. Die Eiweißmasse auf das Eigelb geben, darüber das Mehl, Lauge, Stärke und Mandeln sieben. Die geriebene Limettenschale zugeben und alles vorsichtig unterheben.
  4. Den Teig in eine Spritztülle füllen, in die Kegel verteilen und 15 Minuten backen. Die Kuvertüre hacken und im heißen Wasserbad schmelzen, die Pistazien in einem Mörser oder in einer Küchenmaschine fein mahlen.
  5. Die Kegel rundherum mit Kuvertüre bestreichen und in den Pistazien wenden, eventuell den Fuß glatt schneiden.
  6. Für den Beerenspiegel die Rosmarin-nadeln fein hacken und zusammen mit der Schalotte in der Butter anschwitzen. 2 EL Rohrzucker zugeben, Rotwein angießen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen, zum Schluss die Beeren zugeben und leicht erwärmen.
  7. Das Kompott als Spiegel auf die Teller geben, die Bäumchen darauf setzen und mit dem rosa Pfeffer bestreuen.
 

Guten Appetit! 

Volker Mehl ist seit Februar 2014 unser Partner, wenn es um das Thema kochen geht! Wir entwickeln Rezepte und Produkte zusammen und lernen dabei viel voneinander. Volker Mehl bringt uns das ayurvedische Kochen und die Lebensweise nah und wir bieten eine langjährige Kompetenz was das Thema Anbau und Qualität der Rohstoffe angeht. Gemeinsam entstehen außergewöhnliche Gerichte für Leib, Seele und Gewissen.