Bio Pionier

Falafelbratlinge mit Knoblauch- Mandeldip

Falafelbratlinge mit Knoblauch- Mandeldip
Zutaten
Salz
1/2 Knoblauchzehen
50 g Sojajoghurt
25 g Mandelkerne (min. 8 Stunden in Wasser eingeweicht)
Pfeffer
etwas Öl
etwas Paniermehl
Kreuzkümmel nach Belieben
1/4 Knoblauchzehe
12,5 g Paniermehl
5 g Petersilie
42,5 g Zucchini
50 g eingeweichte Kichererbsen ( min.12 Stunden in Wasser)


Für die Bratlinge:   Die Kichererbsen nach Packungsanleitung kochen.... mehr
Zubereitung



Für die Bratlinge:
 

  1. Die Kichererbsen nach Packungsanleitung kochen. Abkühlen lassen.

 

  1. Zucchini raspeln, salzen und für 30 Minuten stehen lassen.

 

  1. Die Hälfte der Kichererbsen mit Petersilie und Knoblauch in einem Mixer fein pürieren. Die restlichen Kichererbsen hinzufügen und kurz zu groben Stückchen mit pürieren. Wer empfindlich auf rohen Knoblauch reagiert, kann die Zehen vorher andünsten.

 

  1. Die Zucchiniraspeln auspressen und mit den anderen Zutaten zu der Kichererbsenmasse geben. Alles gut vermengen.

 

  1. Für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

  1. Paniermehl in eine flache Schale füllen. Mit bemehlten Händen kleine Bratlinge formen, mit Öl bestreichen und in dem Paniermehl wenden.

 

  1. Grillen, bis die Oberfläche angebräunt ist.

 

Tipp: Die Bratlinge passen super zu den Pita- Broten und dem Mandel - Knoblauch Dip. Wer mag, kann die Bratlinge auch kleiner formen und mit Gemüse wie Paprika, Zucchini oder Tomate zu Grillspießen verarbeiten.

Für den Mandel- Knoblauch- Dip:

 

  1. Mandelkerne abtropfen lassen und mit Knoblauch in einem Mixer solange pürieren, bis eine feine Creme entstanden ist. Wer Probleme damit hat die Mandeln zu pürieren, kann den Sojajoghurt löffelweise unterheben- mit etwas mehr Flüssigkeit lassen sich die Mandeln besser pürieren.

 

  1. Mit dem restlichen Sojajoghurt vermengen und würzen.

 

Tipp: Der Dip passt super zu den Falafelbratlingen, frischem oder gegrilltem Gemüse.

Guten Appetit!