[ Fenster schließen ]
Bio Pionier

Expertenkommentar - Cashews Juni 2020

Der INC (International Nut and Dried Fruit Council)  hatte diese Woche sein Online-Webinar über den Cashew-Markt und veröffentlichte die offiziellen Produktionszahlen aus allen Cashew produzierenden Ländern. Der INC berichtet, dass die weltweite Cashew-Ernte insgesamt etwas geringer ist als im letzten Jahr, wir stellen jedoch die Genauigkeit der Daten in Frage.

Wir stimmen zwar zu, dass es in einer kleinen Anzahl von RCN-Produktionsländern aufgrund von COVID-19 zu leichten Verzögerungen kam, aber wir glauben nicht, dass die Auswirkungen auf die globale Produktion so bedeutend waren, wie der INC erklärte. Für die geringere Produktion wurden verschiedene Gründe angeführt, darunter Taifune in Indien, vorzeitige Regenfälle in Westafrika und unsachgemäße Handhabung nach der Ernte aufgrund der COVID-19-Sperren, aber im Allgemeinen gaben die Diskussionsteilnehmer an, dass die Ernten in Westafrika und Indien kleiner, in Vietnam und Kambodscha jedoch größer waren. Wir sind sicher, dass die Ernten in Vietnam und Kambodscha sehr stark waren und dass es bei unseren Beschaffungsoperationen in Westafrika keine Verzögerungen aufgrund von COVID-19 gab.

Der INC sprach auch über den Nachfragerückgang auf der ganzen Welt aufgrund von COVID-19 Lockdown und Rezessionsängste, aber sie waren sehr hoffnungsvoll, dass die Nachfrage sich in den wichtigsten Verbraucherländer, darunter Indien und China,  erholen wird.

Obwohl wir die INC als Organisation als seriöse Quelle schätzen, müssen die bereitgestellten Informationen mit Vorsicht genossen werden. Aus unserer Sicht, basierend auf den Marktenwicklungen, die wir in den letzten Monaten gesehen haben - von der Ebene der landwirtschaftlichen Betriebe bis hin zu den Produktionspartnern in den Hauptverbraucherländern -  ist es für uns nach wie vor sehr klar, dass das Angebot weiterhin die Nachfrage überflügelt.

Einige Schlüsselpunkte, die es im Auge zu behalten gilt und die den Markt in den nächsten Monaten auf die eine oder andere Weise beeinflussen könnten, sind

- Anhaltende Diskrepanz zwischen RCN- und Kernel-Preisen

- Anhaltendes Überangebot und Preisverfall bei gebrochenen Sorten (WS& LP)

- Wie die Volkswirtschaften auf die Wiedereröffnung reagieren werden

- Auswirkungen einer möglichen zweiten Welle auf Lieferkette und Verbrauch

- Kulturentwicklungen auf der Südhalbkugel (Sept-Nov)

 

 

Quelle: Lieferanten Midsona Deutschland