Fairer Thai Reis aus Anbau-Kooperativen

 

Reisbauern aus Leidenschaft

In der thailändischen Region Isan, zwischen Bangkok und der Grenze zu Laos und Kambodscha gelegen, bauen 534 Mitglieder der “Rice Fund Surin” Kooperation den Bio-Thai Reis - einheimisch auch Hom Mali -  an. Dieser Jasminreis zählt zu den teuersten und besten Reissorten der Welt. Auch die Familie Thongeim baut auf ihrer Reisplantage Duftreis an und führt damit wie viele andere Bauern stolz eine Familientradition fort.
 
Aufgebaut ist die Kooperative auf der 1992 gegründeten Bauernkooperative, die elf Jahre später als ökologische Landwirtschaftskooperative die Möglichkeit hatte, in den biologischen Reisanbau einzusteigen. 
Seitdem können sich die erschöpften Anbaufelder erholen - das kostbare Gut wird nur mit alternativen Pflanzennährstoffen aus Kalkstein, Kompost und anderen organischen Substanzen versorgt.


 
 



Optimale Anbaubedingungen

Die Region Isan ist berühmt für ihren besonderen Duftreis. Der sandige Boden, die trockene Luft und die langen dunklen Nächte sind ideale Anbaubedingungen für den exquisiten Reis. Fast die Hälfte der Reisanbaugebiete Thailands liegen deshalb in den weiten Hochebenen des Nordostens. Die ökologischen Anbau Richtlinien werden dabei vom Verband Naturland vorgegeben, wonach der Thai Reis angebaut wird.

  
 
 
  

  
  


 
 

Gute Aussichten dank der Kooperative

Die Kooperative unterstützt die Bauernfamilien vor allem in Anbau und Vermarktung des edlen Reis’. Die Familie Thongeim beispielsweise kann auch dadurch auf ihren Feldern mittlerweile jede Saison ca. 16 Tonnen Reis ernten. Die Ernteerträge in der Kooperative sind zusammen nun groß genug um den Reis exportieren zu können. Das Fairtrade-Label hilft der Kooperative den Reis international zu verkaufen.
  

 


 
 

Das Fairtrade Prinzip

Das Fairtrade Prinzip ist einfach: Reisbauernfamilien erhalten für ihren Reis vertraglich abgeschlossene Mindestpreise, die garantiert über dem Weltmarktpreis liegen. Dadurch können unter Anderem die Töchter der Familie Thongein nun eine gute Ausbildung genießen. Zusätzlich unterstützt die Kooperative die Region, indem sie den Bau von Wasser-Sammelbecken und den Anbau weiterer Nebenprodukte fördert. Den Reisbauern ermöglicht dieses Engagement einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit.
   

 
 
 

Davert fördert Fairtrade

Da wir von Davert ein starkes Interesse haben, große Mengen aus diesen förderungswürdigen, fairen Reiskooperativen zu beziehen, arbeiten wir mit einer zweiten Kooperative zusammen, aus der wir unseren Reis aus der Region Isan beziehen. Diese Initiative besteht seit 2002 und ist seit 2003 Fairtrade zertifiziert. Insgesamt bewirtschaften 633 Bäuerinnen und Bauern auf 1703 Hektar die Reisfelder. Durch die Zahlung der Fairtrade Prämie konnten bereits folgende Projekte realisiert werden:

  • Erhöhung der Schutzdämme bei den Reisfeldern, um die Gefahr von Überschwemmungen zu verringern.
  • Mikrokredite: Die Bauern erhalten zu fairen Konditionen Kleinkredite.
  • Produktion von biologischem Dünger aus Kuhmist.
  • Bau von Wegen von den Feldern zur Hauptstrasse um den Transportweg zu verkürzen.

 

Du findest das richtig gut? Genieße unseren Thai Reis und hilf dabei, die fairen Anbaubedingungen auszubauen.

Passende Produkte

Thai Reis weiß

Inhalt: 500g
online bestellen