Faire Vielfalt aus dem „Land der Mitte“

Ökologische Anbauprojekte für bessere Lebensbedingungen

Der Anbau und die Vermarktung von Biolebensmitteln dürfen nicht an politischen Grenzen halt machen. Schließlich sind wir überzeugt: Bioanbau macht die Welt besser. So unterstützen wir ökologische Anbauprojekte in China. Viele Produkte wie Hülsenfrüchte, Saaten oder bestimmte Getreidesorten können zwar in Deutschland angebaut werden, die klimatischen Bedingungen sind aber für einzelne Sorten nicht optimal.
 
 

Langfristige Handelsbeziehungen

Bereits seit 1998 pflegen wir Kontakte nach China. Mindestens einmal im Jahr reisen unsere Mitarbeiter ins 8.000 km entfernte China, um unsere Philosophie der kontrolliert biologischen Landwirtschaft und der fairen, langfristigen Handelsbeziehungen direkt zu vermitteln. Wir betreuen unsere Partner in Fragen der Produktauswahl, der Anbaumethodik, der Entwicklung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie der Konzeption von Reinigungsanlagen. Darüber hinaus begleiten wir auch notwendige Infrastrukturprojekte.
 

 


Einzigartige Sorten dank optimalen Klimas

Unsere Produkte wie z.B. feinkörnige Hirse, Rote Kidneybohnen, Weiße Riesenbohnen, Schwarze Bohnen und Buchweizen sind Sorten, die aufgrund der klimatischen Bedingungen in China sehr gut gedeihen. Seit vielen Jahren beziehen wir sie daher aus China und haben die Qualität stetig weiter entwickelt.
 

Ausbau des fairen Handels

Neben hohen  Qualitäten und der Einhaltung der Bio-Standards sind unsere Partner in China auch Fair Trade IBD zertifiziert. Wir freuen uns, dass wir als deutscher Händler ebenfalls das Fair Trade IBD Audit erfolgreich absolviert haben und unseren Handel mit fair angebauten Produkten ausweiten können. So stärken wir nun unser Commitment zum fairen Handel und unterstützen mit einer extra Prämienzahlung und der Initiierung von Projekten im chinesischen Ursprung den fairen Handel und die guten Produktions- und Arbeitsbedingungen vor Ort.
 
  
 

Fair Trade IBD fördert die Mitbestimmung der Anbauer im Ursprung

Fair Trade IBD ist eine Zertifizierung bezüglich des fairen Handels und wird von der brasilianischen Organisation IBD definiert und vergeben. Basis für den Erhalt der Zertifizierung im Ursprung als auch hier in Deutschland ist die jährliche Prüfung der Einhaltung von sozialen Standards und ökologisch korrekten Arbeitsweisen. Zudem verpflichtet man sich als Händler in Deutschland weit im Voraus zu einer gesicherten Warenabnahme.

Das Ziel dieses Standards ist es, mit der Zahlung der Prämie direkt in den Ursprung nicht nur finanzielle Unterstützung zuzusichern. Besonders durch den Aufbau von eigenen Management- Systemen soll bei den Anbauern im Ursprung die Verteilung dieses Geldes gerecht etabliert und genau dorthin gelenkt werden, wo die finanzielle Unterstützung wirklich nötig ist. Daher ist es wichtig, dass Projekte im Ursprung durch die betroffenen Arbeiter selbst initiiert werden und so eine gerechte und vor allem sinnvolle Verteilung der Prämienzahlungen erfolgt. Beispielsweise werden von der Prämie auf der Farm, von der wir unsere Mungbohnen beziehen, Laptops und Lehrmaterialien für die Kinder der Bauern oder Landmaschinen für den sicheren und produktiven Anbau der Pflanzen gekauft. Wir werden unseren Anbaupartner auch dieses Jahr wieder besuchen und uns für weitere Projektinitiierungen von den Eindrücken und Meinungen vor Ort inspirieren lassen. Wir sind stolz, dass wir mit unserem langjährigen Partner diese fairen Handelsbeziehungen aufbauen und nun auch bis zum Kunden hier in Deutschland durch die Fair Trade IBD gelabelten Produkte zeigen können!
 
 
 

Hirse in besonderer Naturland-Qualität

Nicht nur Hülsenfrüchte sondern auch Getreide, wie die Hirse, beziehen wir seit langem aus China. Seit 2017 hat sich Davert um die Naturland Zertifizierung der Hirse-Farm in China bemüht. So kommt nun auch die Davert Hirse aus einem Anbau, der den ökologischen Kriterien von Naturland entspricht. In der circa 450 km nord-östlich von Peking gelegenen Stadt Chaoyang wird auf rund 500 Hektar zertifizierter Naturland Fläche, feinste Hirse angebaut.

Die Bauern nutzen dafür aufgrund des knappen Wasservorkommens in der Region die Tröpfchenbewässerung, welche nach Naturland Richtlinien besonders zu empfehlen ist. Die Tröpfchenbewässerung besteht aus feinen Kunststoffröhrchen welche während der Aussaat mit auf das Feld ausgebracht werden. Eine dafür verwendete Maschine konnte sich beim letzten Besuch durch den Davert Einkauf angeschaut werden. Die Bewässerungsröhrchen werden nach der Ernte wieder aufgelesen und recycled.

Passende Produkte

Azukibohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Mungbohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Bunte Riesenbohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Schwarze Bohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Pintobohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Weiße Riesenbohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Rote Kidneybohnen

Inhalt: 500g
online bestellen

Goldgelbe Leinsaat

Inhalt: 250g
online bestellen

Goldgelbe Leinsaat

Inhalt: 500g
online bestellen

Mung Dhal

Inhalt: 500g
online bestellen

Hirse

Inhalt: 500g
online bestellen

Hirse

Inhalt: 1Kg
online bestellen